BLOGOFBERLIN
A BLOG ABOUT FASHION, LIFESTYLE & TRAVEL
Lifestyle

Moabit neu entdecken – das „Schultheiss Quartier“

Monaco, Mailand, Muenchen – Moabit

Das neue Schultheiss Quartier hat letzten Donnerstag nach 2 Jahren Bauphase endlich Eröffnung gefeiert. Im Herzen von Moabit und auf dem Gelände der ehemaligen traditionsreichen Schultheiss Brauerei steht nun ein Shopping Center mit rund 30.000 Quadratmetern Verkaufsfläche und über 100 Shops.

Das Kiez verändert sich

Für mich als eingesessene Moabiterin, die hier aufgewachsen und Jahre lang gelebt hat, natürlich ein Muss bei der Eröffnung dabei zu sein. Als es vor ca 2 Jahren mit der Bauphase losging war ich total gespannt was mich erwarten würde und das ging nicht nur mir so. Alle in meinem Umkreis sprachen nur noch von dem neuen Gebäude an der Turmstrasse Ecke Stromstrasse. Endlich kehrt etwas schickes ein, etwas lebhaftes, etwas neues.

Als Industrie- und Arbeitsbezirk ist der Stadtteil Moabit wohl nicht der beliebteste Bezirk Berlins, dennoch hat Moabit viel zu bieten, man muss zwar etwas suchen aber wer sich auskennt oder auch hinter die Kulissen schaut, entdeckt kleine Wunder, schöne Ecken, nette und hilfsbereite Menschen.

Ich glaube es hätte wohl niemand mehr mit solch einem Bauwerk in dieser Gegend gerechnet. Nachdem diverse kleinere Einkaufszentren in den letzten Jahren hier versucht haben das Bild dieser Gegend zu verändern und schöner zu gestalten, hat sich doch keines bisher lange gehalten. Mit dem Bau des Schultheiss Quartiers wird sich das nun ändern.

Hier die wichtigsten Fakten zusammengefasst:

Das Schultheiss Quartier ist zu finden in der Turmstrasse Ecke Stromstrasse in 10559 Berlin.

Mit den oeff. Verkehrsmitteln leicht zu erreichen und direkt am U-Bhf Turmstrasse

U9 und Bus M27, TXL, 101, 123, 187 Turmstraße

Öffnungszeiten Mo – Sa 10.00 – 20.00 Uhr

Über 100 Geschäfte auf 30.000 Quadratmetern von A wie Apollo-Optik bis W wie Woolworth .

Entstehen wird „eine Ideenfactory“ mit Ateliers für Künstler und Kleingewerbler, dazu ein Hotel auf 8500 Quadratmetern mit 250 Zimmern.

Im Untergeschoss befinden sich Parkplätze und ein Lebensmittelfachmarkt, das Kaufland welches sich ueber 2 Etagen erstreckt.

Das Erdgeschoss beherbergt Geschäfte für Mode, Accessoires, Telekommunikation, Dienstleistungen und gastronomische Einrichtungen.

Im ersten Obergeschoss ziehen neben einem Elektrofachmarkt Modeläden, Dekogeschäfte, eine Drogerie, ein Buchladen sowie der Food Court ein. Die zweite Etage wird als Hotel ausgebaut.

Das Parkhaus umfasst rund 400 Stellplätze und kostet 1,50 EUR die Stunde.

Eine Uebersicht aller Marken findet ihr hier.

Welcome

Mit einem auf den Boden in Gold verzierten Willkommensgruß wird man am Eingang begrüßt. Die ersten Namen wie H&M, Orsay, Hunkemoeller stechen direkt ins Auge, ein grosser Menschenauflauf, aber das war ja zu erwarten.

T-Shirts für den guten Zweck

Das Shopping Center ist recht übersichtlich und wirkt von außen grösser als tatsächlich von innen. Am Eingang gleich der erste Laden der direkt ins Auge fiel und vor dem sich einige Leute versammelten. Unter dem Slogan Monaco, Mailand, München, Moabit macht der Laden mit T-Shirts auf sich aufmerksam. Nicht aber ein Willkommens Goodie, nein, eine Spendenaktion!
5 EUR pro Shirt werden an eine Organisation deiner Wahl gespendet. Besucher können ihre eigenen Vorschläge miteinbringen oder spenden an die Organisationen die bereits auf einer Liste gesammelt wurden.

Erste Eindrücke

Als nächstes durchliefen wir die Gänge der Mall und fanden gängige Shops wie H&M, Deichmann, New Yorker oder Douglas. Keine Fancy high class Shops, eher die untere Mittelklasse ist hier vertreten. Nach Marken wie Zara oder Esprit sucht man hier vergeblich. Wir schauten uns in einige der Läden um, waren aber enttäuscht von der Übersichtlichkeit bzw dem Aufbau der Waren als auch von der Größe der einzelnen Läden. Für so ein großes Shopping Center, sind meiner Meinung nach diese viel zu klein geschnitten und unübersichtlich. Interessante Angebote waren auch nicht zu finden.

Die DM Drogerie warb mit 10% auf den gesamten Einkauf und es gab einen Einpackservice am Ende der Kasse. Kleine Zuckerwatten Stände oder Tattoos Stände für die Kleinen wurden aufgebaut und einige Läden wurden liebevoll geschmückt.

Food Court

Der Food Court besteht aus lediglich drei Ständen.

Das Little Green Rabbit: hier werden frische Salate, warme Suppen, leckere Ofenkartoffeln und Organic Drinks serviert. Leider auch sehr teuer.

Der Pizza Pate serviert Pizza und italienische Speisen

Und bei Fatih Servet bekommt man orientalische und türkische Speisen

Sitzplätze gibt es sehr leider zu wenige, aber das Essen bei Green Little Rabbit war durchaus gut. Die Suppen werden alle frisch zubereitet und man kann diese mit einer extra Portion frischem Reis verfeinern und Brot gibt es auch dazu.

Das Schultheiss Quartier ist hell und freundlich u.a. durch die offenen Decken durch die das Tageslicht strahlt. Einige Laeden sind noch im Bau und längst nicht alle sind besetzt Man kann also noch auf Neues gespannt sein.

Hier noch eine kleine Kartenansicht der Mall mit all den Geschäften die dort zu finden sind.

Fazit

Und noch eine Mall… Braucht das Berlin? Ich würde sagen für einen Bezirk wie Moabit, auf alle Fälle.

Das hat im Moabiter Kiez definitiv gefehlt. Ein Platz an dem man sich der Kiez trifft, man mit Freunden Zeit verbringt, zusammen shoppen geht oder einfach nur Besorgungen machen kann. Bisher ist meiner Meinung nach Luft nach oben, denn gemütliche Cafés oder Restaurants, Orte an denen man zusammenkommt, vielleicht mit Frühstücks Angebot an den Wochenenden, fehlen hier deutlich. Da reicht der Food Court mit seinen drei Ständen nicht aus. Wer eher auf fancy hippe Läden steht oder das Besondere sucht und auf große Marken aus ist, hat hier leider kein Glück. Dennoch denke ich das es für Moabit definitiv ein Wandel ist und auch dringend gebraucht wurde. Man kann nur hoffen das es auch positiv aufgenommen wird.
Ich würde es mir jedenfalls wünschen!

Tipp:  Am Sonntag den 19.08.2018 lädt das Schulheiss Quartier zum Sonntagsshopping ein und zwar in der Zeit von 13.00 –  18.00 Uhr

*Werbung da Markennennung und Markenerkennung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.