BLOG OF BERLIN
FASHION | LIFESTYLE | TRAVEL

Travel

SAN FRANCISCO TRAVEL TIPS – was du unbedingt tun solltest!

Solltest du bereits meinen Roadtrip Blog über meine Reise von San Francisco nach Los Angeles gelesen haben, so bist du sicherlich gespannt auf noch mehr Tips und Highlights aus der hügligen Stadt im Norden Kaliforniens. Einige davon sind so einzigartig, dass du sie in keiner anderen Stadt findest.

Hier also meine San Francisco Tipps für eine unvergessliche Reise:

1. Mit dem Cable Car fahren

Die Cable Cars von San Francisco sind einzigartig. Sie werden hauptsächlich – schon allein aufgrund des Preises – von den Touristen benutzt. Ursprünglich gab es 23 Linien, wovon heute nur noch drei übrig geblieben sind. Die schoenste und zugleich beliebteste Strecke ist die von der Fisherman’s Wharf über den Russian Hill Park an der Lombard Street vorbei. Die „Zeremonie“ am Ende der Strecke solltet ihr euch nicht entgehen lassen, wenn der Wagen manuell vom Cable Car Fahrer auf einer Plattform rotiert wird.

2 – Über die Golden Gate Bridge fahren

Ueber die Golden Gate Bridge zu fahren ist schon ein besonderes Gefühl. Wir haben auf unserem Roadtrip mehr als 30 Bruecken passiert aber das war eindeutig mein Highlight. Man kann ueber die Golden Gate Bridge mit dem Auto (Gebuehr 8 USD), zu Fuss oder mit dem Rad z.B E-Bike. Eigentlich wollten wir mit dem E-Bike rueber fahren, aber das Wetter hat leider nicht mitgespielt. Es gibt diverse Aussichtspunkte von denen man einen ganz besonderen Blick auf die Brücke bekommt. Mein Favourit ist allerdings der „Battery Spencer“. Etwas hoeher gelegen aber mit unter die schoenste Aussicht. Hier all die anderen Vista Points:

Chrissy Field
Fort Point
Hawk Hill
Baker Beach
Lands End
Marshall Beach
Harbor Cruise
Fort Baker
Kirby Cove

3 – Entdecke Fisherman’s Wharf

Im nördlichen Teil der Waterfront kannst du einen der am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten, Fisherman’s Wharf, entdecken. An jeder Ecke sind Souvenirgeschäfte und Straßenstände zu finden, die Krabbensuppe mit Muscheln in einer Sauerteigschüssel servieren. Von überall eröffnen sich malerische Blicke auf die Bucht, das Golden Gate und Alcatraz. Außerdem können hier Seelöwen beobachtet werden. Eine Rundfahrt auf historischen Schiffen ist ebenfalls möglich. Die ehemalige Schokoladenfabrik am Ghirardelli Square lockt mit Boutiquen und Restaurants. Du kannst sogar eine 7D Achterbahn erleben, das Aquarium mit über 20.000 Lebewesen besuchen oder durch eines der Schiffe vom zweiten Weltkrieg schlendern.

4 – Lombard Street – die kurvenreichste Strasse der Welt

Bekannt geworden ist die Lombard Street als kurvenreichste Straße der Welt. Der kurvenreiche Teil der Straße liegt auf dem Russian Hill und erstreckt sich über lediglich einen Block zwischen Hyde Street und Leavenworth Street. An dieser Stelle war sie eine der steilsten Straßen der Stadt mit einem Gefälle von 27 Prozent, was für viele Autos und auch Fußgänger problematisch war. Daher wurde sie 1922 in Serpentinenform mit 8 Kurven als Einbahnstraße (bergabführend) umgebaut um so die starke Steigung von 27° auf  15° zu senken. Die Anwohner hat es gefreut 😉

5 – Die Glückskeksfabrik in Chinatown

Nur ca. 5 Minuten Fußweg vom Portsmouths Square entfernt, findest Du eine weitere Sehenswürdigkeit der Stadt. Wer sich einmal ansehen möchte, wie die kleinen Glückskekse, die man in den meisten Chinarestaurants nach dem Essen erhält, hergestellt werden, dem empfehle ich einen Besuch in der „Golden Gate Fortune Cookie Company“.

Hier in dieser kleinen Glückskeksfabrik werden, seit 1962, täglich tausende von chinesischen Glückskeksen produziert. Bei der Produktion kann man zusehen und sogar selbst einen Glückskeks kreieren, mit Leben befuellen und in eine Box tun zum verschenken und das  für nur 1 USD. Schon mal einen Giant Fortune Cookie gesehen? Dann nix wie hin.

6 – Besuch der Stanford University

Eine der renommiertesten und auch reichsten Universitäten der Welt mit einem Stiftungsvermögen von etwa 18 Milliarden Dollar, auch die Farm genannt, brachte bislang 29 Nobelpreise hervor und verfügt über ein eigenes Football Stadion und die weltweit drittgrößte Rodin-Sammlung im sehenswerten Cantor Arts Center. Das Gelände ist so riesig, dass man sich leicht verfahren kann. Im Visitor Center bekommt man eine Map und kann damit auch eigenständig auf Entdeckungstour gehen. Man kann aber auch eine Tour mitmachen. An 7 Tagen 2x täglich (11:30 a.m. & 3:30 p.m) kann man bei den Touren mit dabei sein und bekommt einen tollen Überblick über das Unigelaende. Mit einer unkomplizierten Registrierung kann man sogar die Bibliotheken besichtigen. In einer der Bibliotheken gab es eine Abteilung mit Zeitschriften aus aller Welt in allen erdenklichen Sprachen zu bestaunen. Auch die Mensa durfte anschließend genutzt werden. Von Panda Express über Subway bis hin zum eigenen Burger und Eiscreme Stand, es blieben keine Wünsch offen.

  • SHOPPING TIPP: Nicht verpassen, im riesigen Standford Bookstore (fast schonein Kaufhaus), Uni-T-Shirts und Sportswear, Bücher shoppen.

7 – I got baked in San Francisco

Wenn ihr auch solche Naschkatzen seit wie ich, dann müsst ihr unbedingt bei Mr. Holmes Bakehouse vorbeischauen. Ein Geheimtipp mit den leckersten, süßesten Backwaren in Heaven. Die Croissants sind der absolute Hit und auch die anderen Backwaren sind super lecker, der Laden klein aber fein, sauber und das Personal ist freundlich. Wären die Preise etwas niedriger gäbe es 5 Sterne aber hey, lasst euch davon nicht abschrecken. Ihr seid im Urlaub und es wäre echt schade, wenn ihr euch Holmes Schmankerl entgehen lassen würdet.

8 – Ein Besuch bei Apple & Co. im Silicon Valley

Wenn du ein Fan von technischen Spielereien, Smartphones, Computern und Software bist, wird dir ein Besuch von einigen der bekanntesten Firmen der Welt im Silicon Valley gefallen. Neben diesen High Tech Firmen ist das Silicon Valley auch landschaftlich sehr schön gelegen und bietet einige Sehenswürdigkeiten. Mit dem Companystore bietet Apple für alle Besucher des Apple HQ am 1 Infinite Loop in Cupertino eine Möglichkeit, jede Menge Fanartikel zuerwerben. Dieser Apple Store ist weltweit einzigartig, weil es nirgendwo sonst Apple Merchandising Artikel zu erwerben gibt. Dafür bekommt man in diesem Store keine Computer. Die gibt es im nahe gelegenen Apple Store in Palo Alto.Eine Tour durch das Firmengelände ist bei Apple nicht möglich.

Google

Wenn du nicht Mitarbeiter von Google bist oder jemanden bei Google
kennst, gibt es leider keine Chance, eine Tor durch die großartigen
Büros zu bekommen. Der Campus ist aber sehr offen gehalten und es war einfach möglich, mit dem Mietwagen durch den Campus zu cruisen und einen Eindruck von der tollen Arbeitsumgebung zu gewinnen.

Wir konnten sogar mit einem der berühmten G Bikes eine kleine Runde drehen. Das sind Fahrräder in den Google Farben, die jeder Mitarbeiter nutzen kann, um schneller von A nach B zu kommen. Bei einem Campus dieser Größe durchaus sinnvoll.

*ADVERTISING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.